Live-Windpfeile sofort verstehen

Dieser Artikel zeigt dir, wie du mithilfe der Live-Windpfeile ein intuitives Gespür für die  Windstärke entwickelst und lernst, sie auf einen Blick richtig abzulesen.

Starker und böiger Wind in der Höhe, spürbarer Wind am Boden 

Schneller Überblick auf einer Karte

Geh in der burnair Map App auf den grünen Balken und wähle die Ansicht «Live Wetter». Dies geht auch, wenn du auf einem Browser die Adresse https://wind.burnair.cloud eingibst.

Für die Live-Windwerte benötigst du keine Registrierung und kein burnair Map Abo.

Auf dieser Kartenansicht siehst du diverse farb-codierte Windpfeile – es erlaubt dir einen schnellen Überblick über die Wind-Situation einer ganzen Region zu erlangen.

Zoomst du etwas mehr rein, siehst du die effektiv gemessenen Windwerte unter den Windpfeilen.

Die Bedeutung der zwei Farben

Jeder Pfeil besteht aus einer Innen- und einer Randfarbe, die jeweils unterschiedliche Informationen repräsentieren. 

  • Innenfarbe: Mittelwind – typischerweise über 10 Min gemittelt 
  • Randfarbe: Böen – typischerweise die höchste Windstärke innerhalb der 10 Min  Messperiode 

Pfeilrichtung = Windrichtung

Nimmt man das obere Beispiel, haben wir Wind, der aus West kommt; der Pfeil zeigt von West nach Ost. 

Farben zeigen die Fliegbarkeit

Die Farbgebung der Wind-Pfeile wurde bewusst nach einem einfach verständlichen und  psychologisch durchdachten Farbschema gestaltet. 

Mittelwind und Böen sind unterschiedlich bewertet

Wie du wahrscheinlich bereits erkannt hast, werden die Böen farblich anders bewertet als der  Mittelwind. 

Dies liegt daran, dass die Geschwindigkeit von Böen und Mittelwind unterschiedliche  Auswirkungen auf das Gleitschirmfliegen hat. 

mässiger Mittelwind und Böen

Angenommen, der Mittelwind, ein dauerhafter Wind beträgt 24 km/h. 

Für das Gleitschirmfliegen wäre dies bereits ein oberstes Limit (abgesehen von Soaring und Flachland One-Way). 

Im Gegensatz dazu sind Böen von 24 km/h an einem thermischen Tag durchaus üblich und  weniger problematisch bei Starts, in dem man die Böen abwarten kann. 

Der Pfeil bei einem Mittelwind von 24 km/h und Böen von 24 km/h ist in der Mitte gelb und aussen grün. Das angepasste Ampelsystem der Farben für Gleitschirmflieger verdeutlicht, wie auf einen Blick erkannt wird, ob es für einen persönlich fliegbar ist oder nicht. 

Die individuellen Fähigkeiten und Grenzen beim Fliegen dürfen natürlich beachtet werden. 

Keine alten Windwerte auf der burnair Map (und älter als 10 Min werden kursiv)

Die meisten Datenquellen aktualisieren wir mindestens alle 5 Minuten. 

Ist ein Wert älter als eine Stunde, wird er aus der burnair Map ausgeblendet. 

Zusätzlich zeigen sich beim Heranzoomen der Karte erscheinen diese Werte unterhalb des  Windpfeils, die die Geschwindigkeiten von Mittelwind und Böen anzeigen. Beachte, dass dabei  die Werte, die älter als 10 Minuten sind, kursiv und grau dargestellt werden. 

 nicht älter als 10 Minuten und schwarze Schrift

 älter als 10 Minuten und leicht graue Schrift

Dein Feedback

Welche Entscheidungen kannst du mit den Informationen besser treffen? Schreibe uns gerne deine Erfahrung auf Social Media oder an support@burnair.cloud

Weitere Stories

Vorgelesene Windwerte – burnair Assistant

Ein drücken auf die Uhrzeit innerhalb der burnair Go aktiviert den burnair Assistant. Dir werden die wichtigsten Windmesswerte aus der Umgebung deines aktuellen Standorts vorgelesen.