Mit etwas Verspätung kommen nun auch noch die Bilder vom

Mit etwas Verspätung kommen nun auch noch die Bilder vom 11. September der burnair Reise Andalusien 2018.

Voller Freude ging es am sonnigen Morgen zum Knoblauch-Tomaten-Ei-Brot Frühstück – wir schlugen uns die Bäuche voll und machten uns bereit für den Flugtag. Aufgrund des starken SO Windes entschieden wir nach Montellano zu gehen – dort mussten wir erst etwas den verlassenen Startplatz putzen und uns mit Kadaver Geruch herumschlagen (um Geier zu füttern).

Später ging es bei etwas böigen und seitenwindigen Bedingungen in die Luft. Regelmässig zogen im Tal Dusties durch welche uns die etwas heikle Lage zeigten. Das Thermik zentrieren stellte sich als schwierig heraus und nur Reto konnte den Startplatz kurz überhöhen (man sieht den Staub der die Thermik markiert auf einem Foto).

Später ging es dann nach einem Zwischenstopp im Restaurant zurück an den Hausberg – dort erwarteten uns starke aber perfekte Bedingungen! Wir flogen bis nach Sonnenuntergang es war einfach absolut traumhaft!

Die Landung war etwas schwierig da kurz nach Sonnenuntergang das ganze Tal ablöste und noch nachglühte. So konnte im Geradeausflug jederzeit wieder Höhe gemacht werden.

Irgendwann wurds dann Zeit zu landen da man fast nichts mehr sehen konnte :-).

Zum Nachtessen gabs leckere Wachteln und Knurrhahn (Fisch). Wir sassen draussen und sinnierten über die grossen Themen dieser Welt – das fliegen :-).