Huiiii was für ein Tag! Wir waren wohl am richtigen

Huiiii was für ein Tag!
Wir waren wohl am richtigen Ort zur richtigen Zeit.

Beginnen wir aber am Sonntag:
Am Sonntag gings ans Nebelhorn (Deutschland) zu fliegen – auf dem Gipfel angekommen genossen wir als erstes was leckeres zum Essen :-).
Später gleiteten wir durch den sulzigen Schnee zum Startplatz und hoben einer nach dem anderen ab.
Es ging quasi direkt in die Thermik und wir genossen die Aussicht. Später versuchten wir uns im „Streckenfliegen“ und konnten auch einige Kilometer weit fliegen – allerdings drückte der Nordwind etwas dagegen und alle bis auf einen wurden gegroundet. Trotzdem happy weil wir immerhin etwas Airtime hatten.

Am selben Abend fuhren wir die weite Strecke von Süddeutschland ins Piemont wo wir nach einem sehr leckeren Nachtessens-Zwischenhalt in Mendrisio um 23 Uhr in Ivrea ankamen.

Leicht übernächtigt trafen wir uns um 08:15 zum Briefing wo wir über Wetter, Fluggebiet und Streckenflugmöglichkeiten sprachen.

Dann gings im rüttligen Bus an den Startplatz und wir warteten bis der perfekte Moment gekommen war.

ALLE überhöhten den Startplatz – es war perfekt für mich – so hab ichs am liebsten!
Die ersten flogen schon los und für mich begann die Aufholjagd – die Bedingungen waren nicht einfach: neckische Inverson bis 1500 darüber 250 Meter einfache Schicht dann eher schwach bis auf 2000 Meter.
Uns blieb also eine ganz schmale gute Schicht.

Wir liessen uns nicht beeindruckten und flogen Kilometer für Kilometer! Wer ungeduldig wurde sah sich kurze Zeit später am Boden – aber nicht bevor mind. 15km geflogen wurde. Zwei versenkten sich dann aufgrund etwas euphorischer Annahmen nach ca 35 km.
Zusammen mit den letzten zwei der Gruppe flogen wir wieder zurück – testeten noch die Muräne und landeten nach gut 70 km.
Ein wirklich phantastischer Tag!

Nun wünsche ich euch auch einen super Tag in der Schweiz – always happy landings!

Mehr burnair auf www.burnair.ch